didip (didip) wrote,
didip
didip

EQP Wackelpuppe - Bastelversuch mit vielen Fails xD

Ich fange jetzt schon an den Blog-Eintrag zu verfassen, noch bevor ich überhaupt mit der Wackelpuppe angefangen habe xD aber ich möchte das alles nicht erst schreiben, wenn ich schon fertig bin, weil ich das Modellieren einer Wackelpuppe zum ersten Mal mache und sonst so tun würde, als hätte ich die ganze Zeit eine Ahnung davon gehabt, was ich tat.

Anyway.
Was ich hier jetzt vor mir liegen habe:
Creall Do & Dry - Modelling Material - regular terra 1000g
Gibts zu kaufen beim idee. in den Filialen oder im Onlineshop (der grad offline ist, nice..). Der Preis: 2,99 €

FIMO Modellierwerkzeuge - Preis: 3,49 €
Ich wollt da jetzt net tief in die Tasche greifen, aber es gibt auf Amazon weit bessere Werkzeuge, die sicher mehr taugen.

Desweiteren: Bleistift, Radierer, Pinsel, eine Schale mit Wasser, und für den Hals und den Wackeleffekt: eine Kugelschreiberfeder.
Anmalen werde ich's wahrscheinlich mit Acryl, Wasserfarben kommen in diesem Fall nicht in Frage, weil die Knete zwar an der Luft trocknet und hart wird, aber mit Wasser wieder eingeweicht werden kann (steht auf der Packung).



1. Schritt - Der Entwurf
Den habe ich schnell hinskizziert, EQP im Schneidersitz mit einem Kontroller in der Hand.

Keine Ahnung, ob ich den Kontroller überhaupt mit Knete hinbekomme, mal schauen. Die zweite Idee war ein Kart zu modellieren und mit Gold-Lack zu besprühen :D aber die Wackelpuppe will ich mit keinem Spiel assoziieren, deshalb der simple Schneidersitz.
Als Kopf mache ich eine Knetkugel, die mit der Papiertüte überzogen werden kann. Das tolle dabei ist, dass man mehrere Papiertüten-Gesichter machen und je nach Bedarf oder Situation das Tütengesicht wieder austauschen kann. Ne Einkaufstüte muss ich noch besorgen, die mache ich zum Schluss.
Wem der Körper zu kompliziert ist, kann ja z.B. den Körper im Minecraft-Stil anlegen und anmalen. Müsst nur dafür sorgen, dass die Wackelpuppe dann sicher steht und nicht umfällt.

2. Das Kneten
Ich benutz nur die Hälfte der 1kg Packung, der Rest wird luftdicht weggepackt, damit es nicht trocknet. Für den Fall, dass der erste Versuch scheitert, habe ich dann noch Ersatz.

Nice, ich stelle grad beim Aufmachen fest, dass das Wort "terra" auf der Packung die Farbe der Knete bezeichnet. Die Knete ist orange....fffffffff.

Wirklich großartig, das nimmt mir jetzt jegliche Lust weiterzumachen. Als ich's letzte mal eine Do&Dry Packung gekauft hatte, war die Knete weiß. Hätte es doch in der Filiale kaufen sollen, aber ich hatte keinen Bock mich durch den Stau in die Innenstadt zu quälen...
Na gut, wird dann am Ende übermalt, falls möglich -_-


Zuerst knete ich eine grobe Form vom Torso, den Armen und Beinen.


Ok, es klappt nicht so recht, wie ich es mir vorgestellt hatte. Solche komplizierten Figuren kann man wahrscheinlich nur mit festerem Material machen, denn wenn ich versuche irgendwie Details einzubauen, zerstöre ich woanders an der Figur die Form.

3. Erneuter Versuch: Der Körper
Die Figur im Minecraft ähnlichen Stil zu formen wäre einfacher, also neue Skizze:








Dreieckige Form ausgeschnitten für die Arme. Habe irgendwann zum Messer gegriffen, weil die Plastik-Werkzeuge wie bereits geahnt nichts taugen...






Vor dem Anbringen von Knetteilen den Untergrund immer erst anrauhen.


Die Füße. Am Torso und an den Füßen habe ich später noch viel Knete wieder weggenommen, alles zu groß geraten.


Glattstreichen mit bisschen Wasser. Die Schale hatte ich danach umgestoßen und die zweite Skizze ging dabei drauf -_-




Der Mini Kontroller noch daneben. Mit dem Messer habe ich vom Mickymaus-pyjama die Gummiband-Streifen reingeritzt.


4. Der Wackelkopf
Auf die Idee mit der Kugelschreiberfeder für den Wackelkopf kam ich, als mein Neffe meiner Vaas Wahine (Far Cry 3 Insane Edition) einfach den Kopf abriss. Mit Heißkleber hatte ich es dann mit einer Kugelschreiberfeder wieder drangeklebt, und jetzt wackelt der Kopf besser als vorher :D
Und der nächste Patzer: Der Kopf ist zu schwer für die Feder xD

Also rechts und links vom ovalen Kopf weggeschnitten. Die Feder habe ich zuerst in den "Kopf" gesteckt und danach in den Torso. Immerhin wackelt der jetzt schon bei der kleinsten Berührung :P

Die Feder:


ABER! Weil der "Kopf" jetzt nur noch so ein schmales Ding ist, sitzt der Papierkopf nicht mehr richtig, deshalb muss da nun auch rumgetrickst werden.

5. Die Paperheads
Habe auf meiner Kommode einen braunen Briefumschlag entdeckt und da fiel mir ein, dass wir hunderte von diesen A5 Umschlägen noch irgendwo in ner Schublade rumliegen haben :) also gleich mal rausgeholt, den Knet-Kopf drauf gelegt und mit einem Bleistift einen Kasten drumherum gezogen. Die Klebelaschen dabei nicht vergessen reinzuzeichnen.






Wegen dem Patzer mit dem zu schweren Kopf musste ich den ersten Paperhead nochmal machen, diesmal kleiner. Das Papier darf nicht bis an die Schultern reichen, sonst stößt es beim Wackeln ständig gegen den Körper und verrutscht dann.
Innen musste ich für den schmalen Kopf noch was aus Papier basteln, womit ich den Papierkopf dann aufstecken kann. Ist noch etwas lose, aber es verhindert, dass sich das Papier beim Wackeln dreht oder verrutscht.


Die übrigen Gesichter mache ich ein ander mal..

6. Farbe, Farbe, Farbe
Ich habe kein Acryllack, deshalb teste ich jetzt alles, was ich so da hab, auch die flüssigen Farben wie bunte Tusche.



Aquarell und Tusche funktionieren ganz gut, ich hab nur leider nicht jede Farbe x_x aber mit Copics kann man auch drauf malen, jedenfalls die kräftigen Farben. :D
Für das Pyjama nehme ich die Purple Tusche:

Für die Hautfarbe und Füße belasse ich das Terracotta von der Knete.

7. EQP Wackelpuppe auf Fahrt


Mein Fazit:
Also mit Patafix hält die Knete schonmal nicht xD und mit Kraftkleber wollte ich den auch net im Auto ankleben, weil ich in naher Zukunft wohl die Puppe noch mal versuchen werde, vllt mit anderem Material, diesmal dann auch kleiner mit weniger Gewicht.
Der Oberkörper ist zu groß und schwer geraten und den Kopf hätte ich auch anders lösen können. Vielleicht werde ich manche Teile aus Holz basteln, sodass die Feder im Kopf dann auch fest verankert ist. Und beim Filmen fiel meiner Schwester auf, dass ich den Mickymaus aufm Pyjama vergessen habe zu malen, mist! xD

Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht und ich werde es wieder versuchen, beim nächsten Mal wird es besser und hoffentlich auch für holprige Autofahrten geeignet sein :)
Tags: artist's lament, do it yourself, fail, my golf is my baby, papercraft, photos
Subscribe

  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your reply will be screened

  • 0 comments